BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2014 - 2022: Regionale Entwicklungstrategie

 

Ergebnisse der Abschlussevaluierung 2014 - 2020

 

Zum Ende der EU-Förderperiode 2014 – 2020 fand im Zeitraum Okt. 2020 - April 2021 die Abschlussevaluierung statt.

Ziel der externen Evaluierung war die umfassende Bewertung des Prozesses und der Zielerreichung der RES sowie die kritische Überprüfung des Zielsystems. Die Evaluierungsergebnisse wurden aufbereitet und daraus Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen für die neue RES der Förderperiode 2023 – 2027 abgeleitet.

 

Nach einer öffentlichen Ausschreibung wurde die Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH im November 2020 mit der Umsetzung des Evaluierungsprozesses beauftragt.

 

Vollständiger Abschlussbericht

Kurzfassung

 


Ergebnisse der Halbzeitevaluation 2018

 

Für die Zwischenevaluierung wurden folgende Daten des regelmäßigen Monitorings der LAG genutzt:

  • Liste der bei der LAG eingereichten Vorhaben mit Angaben zu: Ort/ Ortsteil, Projektträger/ Investitionskosten/ Fördermittelanteilen/Handlungsfeldern und Teilzielen/ geplanten Arbeitsplatzeffekten
  • Zeiterfassungssystem Regionalmanagement
  • regelmäßige Monatsberichte an den Vorstand/ Jahresberichte der Geschäftsstelle
  • Gespräche mit Multiplikatoren aus der Region (Wirtschaftsförderung/ Tourismus/ Netzwerke)
  • Befragung von Projektträgern: persönliche Anschreiben mit Möglichkeit zur Onlinebeantwortung
  • Befragung von Regionalpartnern

 

Bericht zur Halbzeitevaluierung

RES

 


Im sogenannten Bottum-Up Prozess zur Umsetzung der LEADER-Methode soll die ländliche Bevölkerung möglichst breit in der Erarbeitung der neuen Regionalen Entwicklungsstrategie auf Basis der Ergebnisse der bislang geleisteten Arbeit eingebunden werden.

Am 22. Februar 2014 fand ein Beteiligungsworkshop im Schloss Trebnitz statt, der durch zahlreiche Einzelgespräche mit Multiplikatoren vertieft wurde.

Protokoll

 

Die Mitglieder haben die Regionale Entwicklungsstrategie am 15. Mai 2014 einstimmig verabschiedet.

 

herunterladen

 

Das Leitbild der LAG Märkische Seen lautet:

Natürlich nebenan! Märkische Seen: Ausgewogen leben und erholen.

 

Überblick Handlungsfelder und Aktionsbereiche

Die LAG Märkische Seen möchte mit ihrem Leitbild und den Handlungsfeldern und Aktionsbereichen die Potentiale und Stärken fördern sowie die noch bestehenden Schwächen und Problemlagen anpacken und mildern. Die Inwertsetzung der sozio-kulturellen und naturräumlichen Potentiale des LAG-Gebiets sollen durch nachhaltige Maßnahmen flankiert sowie durch die Gewährleistung und Steigerung der Lebensqualität gefördert werden.

Handlungsfeld 1: Lebendige Orte gestalten

Handlungsfeld 2: Regionale Ökonomie nachhaltig fördern

Handlungsfeld 3: Kulturlandschaften mitgestalten & biologische Vielfalt erhalten

 


 

Sie sind als Verein, Privatperson oder Netzwerk daran interessiert, sich mit dem Thema Regionalentwicklung auseinanderzusetzen und sich regional enger zu vernetzen?

Werden Sie Mitglied der LAG Märkische Seen oder nehmen Sie Kontakt mit dem Vorstand bzw. der Geschäftsstelle auf.

 

 

 

 

 

Kontakt

LAG Märkische Seen e.V.
Regionalmanagement/ Geschäftsstelle
Mahlsdorfer Str. 61 b
15366 Hoppegarten

 

Telefon (030) 9799259-14
Telefax (030) 9799259-11
E-Mail E-Mail:


Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen.
Jetzt kostenlos abonnieren.

Logo EU

Land Brandenburg

Logo LEader