BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Green Companies – Mehr Beschäftigung und Innovation durch „grüne“ Unternehmen

03. 04. 2012

Die STIC Wirtschaftsfördergesellschaft MOL mbH startet mit ihrem neuen Gründercoaching, das sich speziell dem Thema Beschäftigung und Innovation durch grüne Unternehmen widmet.

 

Grüne Unternehmen in Brandenburg zeigen in den letzten Jahren ein besonders hohes Wachstums- und Beschäftigungspotenzial. Sie schaffen Arbeitsplätze im ländlichen Raum und tragen entscheidend zur Steigerung der regionalen Wertschöpfung und Stabilisierung der Strukturen in ländlich geprägten Regionen bei. Mit Hilfe des Projektes "green companies" sollen daher Existenzgründungen in den grünen Branchen besonders gefördert werden.

 

Das Projekt "green companies" unterstützt und fördert grüne Existenzgründerinnen in Nordost-Brandenburg. Dazu gehören grüne Produkte (z.B. Bionahrungsmittel, Wellnessprodukte), grüne Energien (z.B. Energie aus Biomasse) und grüne Materialien (z.B. ökologische Baustoffe). Unterstützt werden auch auf die grüne Wirtschaft ausgerichtete Dienstleistungen und Technologien, "green companies" wendet sich an Teilnehmerinnen die arbeitslos bzw. von Arbeitslosigkeit bedroht sind bzw. bereits im Nebenerwerb gegründet haben.

 

 

Kontakt:

Projekt "green companies"
Garzauer Chaussee 1, 15344 Strausberg

Tel. 03341-335 218

http://www.green-companies.de/

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Green Companies – Mehr Beschäftigung und Innovation durch „grüne“ Unternehmen

Kontakt

LAG Märkische Seen e.V.
Regionalmanagement/ Geschäftsstelle
Mahlsdorfer Str. 61 b
15366 Hoppegarten

 

Telefon (030) 9799259-14
Telefax (030) 9799259-11
E-Mail E-Mail:


Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen.
Jetzt kostenlos abonnieren.

Logo EU

Land Brandenburg

Logo LEader